It's all about people.

Passt die Assessment-Methode, passt auch der neue Mitarbeiter

Assessments helfen, Fehleinstellungen zu vermeiden. Doch welche Methode ist die richtige? Jede, die auf Sie zugeschnitten ist!

Einzuschätzen, ob ein Stellenbewerber zu Ihrem Unternehmen passt oder eher nicht, ist keine leichte Sache. Wie erkennt man, ob seine Persönlichkeit mit der Unternehmenskultur vereinbar ist? Was, wenn er im Gespräch seine Fähigkeiten in ein besseres Licht stellt? Fehlentscheide können vorkommen, doch Assessments erhöhen Ihre Chancen, richtig zu entscheiden. Mit verschiedensten Testverfahren werden dabei Persönlichkeitsstruktur, Leistungsfähigkeit, Intelligenz oder diverse andere Eigenschaften und Fähigkeiten des potenziellen Mitarbeiters analysiert.

So gelangen Sie zum gewünschten Ergebnis

Ein Assessment ist nicht bloss ein Eignungstest, sondern ein Beurteilungsverfahren, das individuell auf Sie und Ihr Unternehmen abgestimmt wird. Ich könnte nun dutzende Assessment-Methoden auflisten, ohne Ihnen damit zu helfen. Denn „die richtige Methode“ lässt sich nicht so einfach aus einer Liste picken. Gerne nenne ich Ihnen deshalb vier Schritte, die zu einem erfolgreichen Assessment führen:

  1. Analyse: Bevor Sie eine Assessment-Methode auswählen, analysieren Sie, was Sie genau brauchen. Welche Bedürfnisse haben Sie und Ihr Unternehmen? Welche Eigenschaften eines Kandidaten sind Ihnen allgemein und in Bezug auf die Stelle besonders wichtig?
  2. Vorbereitung: Anhand der Analyse wählen Sie die passende Methode aus. Ihr Berater unterstützt Sie dabei und bereitet ein entsprechendes Assessment vor. Wie es ablaufen soll, wird auch festgelegt.
  3. Durchführung: Stellenbewerber absolvieren nun Ihr Assessment. Dank der Ergebnisse fällt Ihnen der Entscheid für einen Kandidaten leichter. Je besser das Assessment auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, desto unwahrscheinlicher ist eine Fehleinstellung.
  4. Follow-ups: Ebenso wichtig wie ein erstes Assessment sind regelmässige Vertiefungen nach Stellenantritt. So können Sie Entwicklungen beobachten, einschätzen und allfällige Massnahmen ergreifen.

Egal ob in der Rekrutierung oder nach Stellenantritt: das Ergebnis eines Assessments hängt stark davon ab, wie gut es auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Erklären Sie Ihrem Berater deshalb Ihre Erwartungen und Wünsche möglichst genau, um ein präzises Resultat zu erreichen.

Tagged as: , ,

Categorised in: Allgemein, Schweiz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php