It's all about people.

Digitalisierung in der Automotive-Industrie: diesen drei Bereichen gehört die Zukunft

digitalisierung-automotive

Wer an Digitalisierung und Autos denkt, hat zuerst vernetzte und selbst fahrende Autos im Kopf. Die Digitalisierung betrifft aber nicht nur das Produkt Auto, sondern auch seinen Absatz und die Arbeitsplätze in der Automotive-Industrie. Über die digitalen Plattformen werden Kunden künftig vermehrt „Mobilität“ kaufen, aber nicht unbedingt ein eigenes Auto. Der Bereich Flottenmanagement wird für die Hersteller deshalb an Bedeutung gewinnen, denn langfristig wird sich der Absatz von Fahrzeugen verschieben. Statt Einzelkäufern, die das Fahrzeug besitzen, werden öffentliche und private Mobilitätsanbieter den Großteil der Fahrzeuge abnehmen und über Carsharing-Modelle anbieten. Das Flottenmanagement ist daher mit Sicherheit ein Bereich, der in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird.

Während im Management künftig vor allem Internationalität, Veränderungsbereitschaft und Adaptionsfähigkeit verlangt werden, um den Wandel der Automobilkonzerne von Fahrzeugherstellern zu Mobilitätsprovidern aktiv zu gestalten, bringt der Wandel auf den unteren Ebenen echte Verschiebungen mit sich: Künftig werden weniger Mechaniker benötigt, dafür aber mehr Mechatroniker und Elektroniker, die mit den vielfältigen Sensoren und Steuerungselemente in den Fahrzeugen umgehen können. Und natürlich IT-Spezialisten, die die notwendige Software für vernetzte und autonom fahrende Autos programmieren und konfigurieren. IT-Spezialisten, die es als reizvolle Aufgabe betrachten, Mobilität in Verbindung mit dem immer noch emotionalen Produkt „Auto“ digital gestalten zu können, haben beste Aussichten in der Automotive-Industrie.

Dass die Fahrzeuge immer mehr zu High-Tech-Produkten werden, merken die Kunden spätestens dann, wenn sie regelmäßige Software-Aktualisierungen für ihr Fahrzeug erhalten, wie sie jeder Smartphone-Besitzer heute schon kennt. Dadurch werden auch die Jobs im Marketing und im After Sales Bereich immer spezialisierter und an Bedeutung gewinnen, weil die Fahrzeuge immer erklärungsbedürftiger und aufwändiger in der Wartung werden. Wer bereit ist, sich auf diesen Wandel einzustellen, wird in Zukunft eine gefragte Arbeitskraft sein.

Tagged as: , , , ,

Categorised in: Allgemein, Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php