It's all about people.

Was gute Führung in der digitalen Welt auszeichnet

30

Anfang November konnte Mercuri Urval im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe Executive Circle Führungskräfte unterschiedlicher Branchen zu zwei spannenden Vorträgen zum Thema Digitalisierung und Führungskräfte im Sheraton Hotel Airport Düsseldorf begrüßen. Michael Schäfer (re.), Senior Vice President Mercuri Urval, hatte dazu Prof. Dr. Benjamin Bader (2.v.r.) vom Institut für Management & Organisation der Leuphana Universität Lüneburg, sowie Katja Srajek (mi.), General Manager People & Culture & Facility bei der Dimension Data Germany AG & Co. KG Partner, eingeladen. Die Consultants Julia Kirberg und Philipp Göring hatten die Veranstaltung mit organisiert.

Im ersten Teil, den Sie hier lesen können, geht es um unsere Benchmarkstudie zum Thema Digitalisierung und Führungskräfte.

Die Digitalisierung bedeutet einen tiefgreifenden Wandel für Menschen, Prozesse und natürlich auch Führung. In ihrem Vortrag beschrieb Katja Srajek das Umfeld, in dem Unternehmen heute agieren, mit dem englischen Akronym VUCA: Es steht in den deutschen Begriffen für Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit. Dass ein solches Umfeld für Führung sehr herausfordernd ist, liegt auf der Hand. Es beginnt bereits beim notwendigen Mindset für den digitalen Wandel. Ein Problem, das kein Geringerer als John Maynard Keynes schon vor 80 Jahren in seiner Allgemeinen Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes so beschrieb: „Die Schwierigkeit liegt nicht so sehr in den neuen Gedanken, als in der Befreiung von den alten.“

Gute Führung setzt voraus, dass man sich mit einer Sache identifiziert und als Vorbild vorangeht. Und das selbst dann, wenn man Management-Entscheidungen mittragen muss, von denen man selbst nicht überzeugt ist. Klarheit bei der angestrebten Strategie und ein Wissensmanagement, das die Strategie für alle verständlich macht, zeichnen eine gute Führungskraft aus. Zudem sollten Führungskräfte angstfrei agieren, denn wer Fehler vermeiden will, drückt sich meist vor Entscheidungen. Und weil man im Team besser vorankommt, fördert eine gute Führungskraft ihre Mitarbeiter und unterstützt sie dabei, sich weiterzuentwickeln.

Die digitale Welt braucht keine grundsätzlich neuen Grundhandlungsweisen als die analoge Welt, aber Führungskräfte und Mitarbeiter müssen sich den Herausforderungen stellen und Lösungen finden. Angesichts der steigenden Arbeitsgeschwindigkeit muss jeder darauf achten, die Balance zu halten und für Ausgleich zu sorgen. Führungskräfte sollten darüber hinaus ihre Mitarbeiter im Blick behalten und rechtzeitig gegensteuern. In der Benchmarkstudie gehörten schließlich nur diejenigen Führungskräfte zu den besten, die mit ihrem Team nachhaltig und ohne Burn-out gute Leistungen erzielen können. Statt permanenter Erreichbarkeit sollten wirklich nur außergewöhnliche Situationen eine Führungskraft dazu veranlassen, nach Arbeitsschluss einen Mitarbeiter anzurufen. Die Umsetzung neuer Arbeitstechniken für agiles und selbstständiges arbeiten helfen dabei, die Verantwortung für ein Projekt auf mehrere Schultern zu verteilen und effizienter zu arbeiten. Eine gute Führungskraft sollte stetigen Veränderungswillen und die Bereitschaft zu dauerhafter Kreativität mitbringen.

Zum erweiterten Führungsverhalten in einer digitalen Welt zählen darüber hinaus folgende Dinge: Innovationen müssen strategisch betrieben werden, denn neue Produkte und Dienstleistungen verändern fast alle Märkte heute in schnelleren Zyklen als je zuvor. Wer gestern noch top war, kann morgen schon einem neuen Marktführer hinterherhecheln. Um Trends frühzeitig zu erkennen, ist strategisches Netzwerken für Führungskräfte wichtiger denn je. In einer komplexen Welt stehen Führungskräfte mehr denn je vor der Aufgabe, Orientierung zu geben und Mitarbeiter zu unterstützen. Deren Selbstständigkeit zur kundenorientierten Problemlösung sollte gefördert und erwartet werden, denn in einer digitalen Welt ist Erfolg nur im Team möglich.

Wir senden Ihnen unsere Studie auf Anfrage gerne zu und stehen für Ihre Fragen zu dieser spannenden Thematik persönlich zur Verfügung.

Tagged as: , ,

Categorised in: Allgemein, Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php